Herzlich Willkommen

Höhepunkte unterm Himmelszelt 2017

Endlich Sommer und die Sonne hat nun auch in den Bergen den letzten Schnee zum Schmelzen gebracht. Nun beginnt wieder die Zeit, dass man hinauf auf die Gipfel, zu den Almen und Kapellen wandern kann, um dort Gottes Nähe zu spüren. Zum Beispiel bei einem der vielen Berggottesdienste, die auch in diesem Jahr wieder gefeiert werden – vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.

Wir laden Sie herzlich ein!

Ihre Kirche im Grünen
 

Oberland

Der sonnige Wallberg lockt nicht nur Gleitschirm- und Drachenflieger, sondern auch zahlreiche Gläubige pilgern regelmäßig zu den Berggottesdiensten. Am Samstag, den 23. und 30. September findet hier ein Berggottesdienst mit musikalischer Umrahmung für Groß und Klein statt. Beginn ist jeweils um 11.00 Uhr je nach Wetterlage vor oder im Wallbergkircherl.  Wem der rund eineinhalbstündige Aufstieg über die Wallbergmoosalm zu mühsam ist, kann auch die Wallbergbahn nehmen. Der Weg zum Wallbergkircherl von der Station (ca. 500 m) ist nicht asphaltiert aber gut befestigt, also für Kinderwägen und Rollatoren geeignet.

Allgäu und Kleinwalsertal

Fast 2000 Meter erhebt sich das Walmendinger Horn am Rand des Kleinwalsertals westlich vom Mittelberg. Hier, auf dem „Berg der Sinne“, feiert die Gemeinde Hirschegg am Donnerstag, den 28. September einen Berggottesdienst. Der Gottesdienst vor gigantischem Bergpanorama ist für alle da - in größtmöglicher ökumenischer Weite und bei jedem Wetter. Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst jeweils im Bergrestaurant statt. Berg- und Talfahrt sind mit der Bergbahn möglich. Neben der tollen Aussicht können sich Naturliebhaber über einen Alpenblumenlehrpfad freuen, der zwischen Bergstation und Gipfelkreuz an rund 130 verschiedenen Pflanzen- und Blütenfamilien vorbeiführt.

Allgäu und Kleinwalsertal

Sie suchen Besinnung und Einkehr und sind gern in den Bergen? Am Gipfelkreuz am Hündle (1112m) bei Oberstaufen haben Sie am Michaelistag, Freitag, den 29. September um 11.30 Uhr Gelegenheit, beides im Rahmen eines Ökumenischen Berggottesdienstes miteinander zu verbinden. Der Aufstieg von der Talstation der Hündle-Sesselbahn dauert ca. 1 Stunde. Die Auf- und Abfahrt ist aber auch mit der Sesselbahn möglich, was besonders für Eltern mit kleinen Kindern - die herzlich eingeladen sind  - interessant sein könnte. Bergbahn siehe unter www.huendle.de oder 08386/2720. Von der Bergstation bis zum Gipfelkreuz sind ca. 20 Min. Fußmarsch zurück zu legen. Nur bei gutem Wetter, Auskunft bei der Hündle-Bahn oder im evangelischen Pfarramt 08386-355.

 

Mitmachen

Wie Sie als Kirchengemeinde Ihren Gottesdienst im Grünen in der Datenbank eintragen können, erfahren Sie hier.