Herzlich Willkommen

Höhepunkte unterm Himmelszelt 2017

Endlich Sommer und die Sonne hat nun auch in den Bergen den letzten Schnee zum Schmelzen gebracht. Nun beginnt wieder die Zeit, dass man hinauf auf die Gipfel, zu den Almen und Kapellen wandern kann, um dort Gottes Nähe zu spüren. Zum Beispiel bei einem der vielen Berggottesdienste, die auch in diesem Jahr wieder gefeiert werden – vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.

Wir laden Sie herzlich ein!

Ihre Kirche im Grünen
 

Berchtesgadener Land

Am Samstag, den 19. August lädt das Pfarramt Berchtesgaden um 12.00 Uhr zu einem familienfreundlichen Berggottesdienst am Hauskreuz der Berggaststätte Hirschkaser am Hirscheck (1391m) bei Ramsau ein.  Von hier oben hat man einen herrlichen Ausblick auf die Berchtesgadener Gebirgswelt und bis ins Salzburgische hinein. Zu Fuß ca. 1,5 Std. ab Parkplatz Hochschwarzeck. Anfahrt bei schönem Wetter auch mit der Sesselbahn möglich. Der Gottesdienst entfällt bei Regen! Weitere Termine am 16. und 30. September jeweils um 12.00 Uhr.

Fichtelgebirge

In der Reihe der 12-Gipfel-Gottesdienste im Fichtelgebirge findet am Sonntag, den 20. August um 11.00 Uhr ein Gottesdienst am Prinzenfelsen (751m, 95697 Nagel) statt, für den Dekan Thomas Guba verantwortlich ist. Den Prinzenfelsen erreicht man vom Parkplatz beim Silberhaus an der B303 zwischen Bischofsgrün und Tröstau. Start 10.30 Uhr. Der Weg ist ausgeschildert und geht in südlicher Richtung. Vom Silberhaus aus benötigt man ca. 15 Minuten Gehzeit. Einkehrmöglichkeit im Silberhaus.

Allgäu und Kleinwalsertal

Dem Himmel ganz nah: Am Dienstag, den 22. August findet  um 19.30  Uhr am Hochgrat (direkt an der Bergstation, 1708m) ein ökumenischer Berggottesdienst zum Sonnenuntergang statt. Für die musikalische Begleitung sorgen die Allgäuer Alphornbläser und Blechbläser Leutkirch. Bei klarer Sicht hat man von hier einen herrlichen Blick auf den Bodensee und die untergehende Sonne: Im Osten die Zugspitze und der österreichische Großvenediger, im Süden die Silvretta, die Schesaplana. In der Schweiz erkennt man die Massive von Tödi und Säntis. Auffahrt mit der Hochgratbahn ab Steibis möglich: Die Bergbahn und das Restaurant sind an diesem Tag bis 22:00 Uhr geöffnet. Für Gipfelstürmer: Vom Parkplatz Talstation dauert der Aufstieg bis zum Gipfel des Hochgrats gut 2,5 Stunden. Nähere Infos: Nähere Infos unter www.hochgrat.de oder 08386/8222.

 

Mitmachen

Wie Sie als Kirchengemeinde Ihren Gottesdienst im Grünen in der Datenbank eintragen können, erfahren Sie hier.