Herzlich Willkommen

Höhepunkte unterm Himmelszelt 2022

Der Frühling lässt sein blaues Band flattern durch die Lüfte. Auf den Gipfeln liegt noch Schnee, aber die Tage werden allmählich länger und die Natur erwacht in frischem Grün. Immer milder werdende Temperaturen locken nach draußen und es beginnt wieder die Zeit, dass wir hinaus in die freie Natur, zu einer Kapelle, einer Waldlichtung oder auf eine Anhöhe, wandern können, um dort Gottes Nähe zu spüren. Zum Beispiel bei einem der vielen Berggottesdienste zwischen Allgäu und Berchtesgadener Land, zwischen Frankenwald und Bayerischem Wald.

Wir laden Sie herzlich ein!

Ihre Kirche im Grünen

Großer Arber

Bayerischer Wald

Innehalten. Zu sich kommen. Kraft tanken. Mit Gebeten, Texten und Liedern in Gottes schöner Natur. Ab 30. Juni findet bis einschließlich 6. September jeden Dienstag um 11.00 Uhr eine Bergandacht bei der Arber-Kapelle am Gipfel des Großen Arbers statt. Im Monat August findet hier zusätzlich auch jeden Freitag um 11.00 Uhr eine Andacht statt. Der König des Bayerischen Waldes ist mit einer Höhe von 1456 m der höchste Gipfel im Bayerisch-Böhmischen Gebirgsmassiv. Von hier hat man u.a. einen Blick zum Kleinen Arber, zum Großen und Kleinen Arbersee. Der Große Arber kann auf gut ausgezeichneten Wegen von verschiedener Länge und Anforderung von allen Seiten her erwandert werden. Wem der Aufstieg zu Fuß zu anstrengend ist, kann die Arber-Bergbahn benutzen. Fußweg von der Bergstation ca. 10 Minuten, Beschilderung "Gipfel" folgen. 

Silberberg

Bayerischer Wald

Ab dem 30. Juni lädt die Urlauberseelsorge Bodenmais voraussichtlich bis einschließlich 13. Oktober jeden Donnerstag um 11:00 Uhr zu einer Bergandacht auf dem Silberberg ein, die in der Regel musikalisch begleitet wird. Am Sonntag, den 17. und 24. Juli findet hier jeweils um 10.30 Uhr ein Berggottesdienst statt.
Der felsige Doppelgipfel des Silberbergs gehört zu den markantesten Bergen der Umgebung und bietet einen weiten Ausblick über den Bayerischen Wald. Nach der Andacht am Gipfelkreuz besteht Einkehrmöglichkeit auf der Mittelstation. Kinder freuen sich über eine Sommerrodelbahn und Spielplätze. Außerdem besteht die Möglichkeit, beim Besuch des historischen Besucherbergwerks allerlei über die Geschichte des Bergbaus in Bodenmais zu erfahren. Anfahrt: Mit dem Auto zur Talstation Silberbergbahn, Seilbahn/Wanderung zur Bergstation, von dort in 3 Min. zum Gipfel. Bei starkem Regen entfallen Andacht und Gottesdienst.

Walmendinger Horn

Allgäu und Kleinwalsertal

Fast 2000 Meter erhebt sich das Walmendinger Horn am Rand des Kleinwalsertals westlich vom Mittelberg. Hier, auf dem „Berg der Sinne“, feiert die Gemeinde Hirschegg bis voraussichtlich einschließlich 27. Oktober jeden Donnerstag um 10.30 einen Berggottesdienst. Der Gottesdienst findet am Fuße des Panoramaliftes an der "Adler7"-Station statt. Der Zugang ist barrierefrei. Der Gottesdienst findet nur bei gutem Wetter statt. Kurzfristige Infos auf unserer Homepage www.kleinwalsertal-evangelisch.de. Auffahrt mit der Bergbahn von Mittelberg aus möglich. Eine Wanderung dauert ca. 2 Stunden. Neben der tollen Aussicht können sich Naturliebhaber über einen Alpenblumenlehrpfad freuen, der zwischen Bergstation und Gipfelkreuz an rund 130 verschiedenen Pflanzen- und Blütenfamilien vorbeiführt.

Hündle

Allgäu und Kleinwalsertal

Sie suchen Besinnung und Einkehr und sind gern in den Bergen? Am Gipfelkreuz am Hündle (1112m) bei Oberstaufen haben Sie bis voraussichtlich einschließlich 28. Oktober jeden Freitag um 11.30 Uhr Gelegenheit, beides im Rahmen eines Ökumenischen Berggottesdienstes miteinander zu verbinden. Gelegentlich werden die Gottesdienste von Musikgruppen begleitet, (Bitte beachten Sie die gültigen Hygienemaßnahmen und halten Sie den nötigen Abstand ein.) Der Aufstieg von der Talstation der Hündle-Sesselbahn dauert ca. 1 Stunde. Die Auf- und Abfahrt ist aber auch mit der Sesselbahn möglich, was besonders für Eltern mit kleinen Kindern - die herzlich eingeladen sind  - interessant sein könnte. Bergbahn siehe unter huendle.eu oder 08386/2720. Von der Bergstation bis zum Gipfelkreuz sind ca. 20 Min. Fußmarsch zurück zu legen. Im Oktober finden die Gottesdienste nur bei wirklich gutem Wetter statt. Bei unsicherem Wetter Ausweichmöglichkeit Obere Hündle-Alp. Auskunft bei der Hündle-Bahn oder im evangelischen Pfarramt 08386-355.

Mitmachen

Wie Sie als Kirchengemeinde Ihren Gottesdienst im Grünen in der Datenbank eintragen können, erfahren Sie hier.